Der Prepaid Verband Deutschland stellt sich neu auf

Pressemitteilung vom Juni 2018

Berlin, 5. Juni 2018
Für den Prepaid Verband Deutschland e. V. (PVD) ist ein neuer Vorstand aktiv. Bei der letzten Mitgliederversammlung im April in Berlin wurde Herr Jonny Natelberg für die Position des geschäftsführenden Vorstandes gewonnen. Weitere Vorstandsmitglieder übernehmen die Leitung der unterschiedlichen Bereiche des neu aufgestellten Verbandes.

Seit der Gründung im Jahr 2011 ist der PVD enorm gewachsen. Um die vielseitigen Aufgaben des Verbandes im Sinne der Mitglieder und der Branche weiterhin erfolgreich zu erfüllen, sind Umstrukturierungen erforderlich. So wurde auf der vergangenen Mitgliederversammlung am 13. April Neues eingeleitet. Dabei ging es auch um die Zukunft und die Ausrichtung des PVD. Im Zuge der gesteckten Ziele und der anstehenden Herausforderungen wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Die neue Spitze des PVD

Herr Jonny Natelberg wird den bisherigen Geschäftsführer Dr. Godschalk als geschäftsführenden Vorstand ablösen. Bei der Lekkerland AG & Co. KG als Executive Advisor für die politische Kommunikation zuständig, verfügt er zusätzlich über wichtige Erfahrung aus dem nationalen und internationalen Vertrieb. Unterstützt wird Herr Natelberg durch Herrn Jörg Steinmetz, Prokurist und Senior Executive Director der ICP Transaction Solutions GmbH. Für dieses Unternehmen ist Herr Steinmetz bereits seit 15 Jahren tätig und verantwortet seit mehr als zehn Jahren zudem den kompletten kaufmännischen Bereich. Um Zahlen wird es sich für ihn auch bei dem PVD drehen: Herr Steinmetz wird für die Sparte Finanzen & Organisation aktiv sein. Der Vorstand wird erweitert durch Volker Patzak von epay/cadooz, der sein langjähriges Know-how im Bereich Marketing einbringen wird. Als European Director Content beim Incentive-Spezialisten sowie bei der Muttergesellschaft epay ist der studierte Betriebswirt für den Ausbau des Prepaid-Produktportfolios verantwortlich. Der Kundenbindungsexperte ist seit dem Jahr 2000 in verschiedenen Positionen in der Prepaid-, Payment- und Loyality-Branche tätig und Mitglied der Incentive Marketing Association (IMA). Für die Sparte Recht & Aufsicht wird das neue Vorstandsmitglied Herr Dr. Hartwig Gerhartinger, Deputy General Counsel der Paysafe Group, promovierten Juristen die Bereiche Recht, Regulatorisches und politische Kommunikation. Er ist ein ausgewiesener Routinier in Sachen E-Geld-Regulierung und Geldwäscherecht und außerdem Mitglied der Payment Systems Market Expert Group (PSMEG) der Europäischen Kommission. In der Sparte Politik wird Herr Christian Aubry, Geschäftsführer Edenred Deutschland, gemeinsam mit Jonny Natelberg im Sinne des Verbandes wirken. Verantwortlich für die finanz- und steuerpolitische Kommunikation bei Edenred, bringt Christian Aubry darüber hinaus fundierte Kenntnisse aus den Bereichen Produktentwicklung sowie Strategisches Management aufgrund jahrelanger Erfahrungen im Verband ein. Herr Marc Ehler von der transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH verlässt dagegen den Vorstand.

Seit der Gründung engagiert

Herr Dr. Hugo Godschalk von PaySys war von Anfang an als Geschäftsführer unermüdlich für den PVD im Einsatz – nicht nur für die Interessen der Mitglieder setzte er sich ein, für die gesamte Prepaid-Branche war er engagiert, um diese zu fördern und in der Öffentlichkeit zu vertreten. Ohne ihn wäre der Verband nicht da, wo er heute ist. Renommierte Unternehmen wurden vor allem in den letzten Jahren gewonnen, viele Round-Table-Gespräche mit politischen Vertretern geführt und über zahlreiche gesetzliche Entwicklungen sowie Neuerungen wurde aufgeklärt. Der PVD dankt Herrn Dr. Godschalk ausdrücklich für sein Engagement. Er bleibt dem Verband treu und wird gemeinsam mit der Kanzlei Aderhold mit seinem Wissen und Fähigkeiten die Arbeitsgemeinschaft Recht & Aufsicht unterstütze.

Laden Sie die Pressemitteilung als pdf herunter